Fieseler-Storch-für-Kassel e.V.

WMW - Resümee

12.07.2016 13:16

Liebe Teilnehmer, Anlieger am Flughafen, Helfer, Unterstützer und Sponsoren!

Wir möchten uns an dieser Stelle ausdrücklich für euer Engagement, für das Entgegenkommen und für die enorme Unterstützung bedanken - einfach Klasse!

Der wirtschaftliche Erfolg ist sicher nicht so wie erwartet, jedoch konnten viele Kontakte, Bekanntschaften und Freundschaften aufgebaut werden und wir gehen davon aus, dass alle Teilnehmer viele Spaß und Freude an diesem Event hatten, welches auch für uns als einer der Unterstützer, eine Premiere darstellte.

Gerade die Durchführung des Events auf dem Gelände eines Regionalflughafens bedingt einen enormen Aufwand in der Planung für Abstimmgespräche, Genehmigungen, Verträge und für die Durchführung. Dieses haben wir erfolgreich "gestemmt" und wir sind auch ein bisschen stolz darauf.

Die Pressevertreter, die uns besuchten, waren ausnahmslos zufrieden und begeistert, dass hier in Kassel so ein Oldtimer-Treffen möglich ist und durchgeführt wird. Wenn man nichts macht, dann passiert eben auch nichts.    

Nicht zufrieden waren und sind wir mit der Teilnahme von Vertretern der Oldtimer mit Flügeln; hier hatten wir uns aufgrund der Meldung von insg. 23 Teilnehmern mehr versprochen.

Wie uns nun im Nachhinein mitgeteilt wurde, war die Hitze teilweise ausschlaggebend, da die Motoren erheblich empfindlich auf höhere Temperaturen reagieren. Auch der später zunehmende Seitenwind auf der Bahn und eine Gewitterwarnung hielten viele der leichten Doppeldecker ab, uns zu besuchen. Beispielsweise musste die "Chipmunk" nach dem Event wg. Motorstörungen durch Überhitzung in die Wartung; der uns besuchende Storch konnte am Sonntag wg. Hitzeproblemen ebenfalls nicht mehr kommen. Unser hiesiger Storch D-EKLU wurde bei dem Überführungsflug nach Paderborn zudem "außerfahrplanmäßig" gelandet, da der Motor ebenfalls Probleme aufzeigte. Diese konnten jedoch dann noch vor Sunset und für einen Weiterflug behoben werden.

Die "De Havilland Dove" war schon auf dem Weg nach Kassel und musste dann wegen Funkausfall umkehren; am späten Sonntagnachmittag kam dann noch die Antonow AN2, ebenfalls aufgehalten.        

Wir meinen jedoch, dass auf jeden Fall alle Beteiligten insgesamt nicht enttäuscht wurden und es hat uns allen, trotz teilweise erheblichem (positiven) Stress, viel Spaß gemacht.

Ihr WMW - Team beim Fieseler-Storch für Kassel e.V.

Durchsuchen

Kontakt

Fieseler Storch für Kassel e.V. Fieseler-Storch-Str. 16
D-34379 Calden
+4956181049710